Artikel

Es ist noch nicht zu spät…

UNO-Weltklimarat (IPCC) legte "Synthesebericht" vor. Entschlossenheit ist gefragt.

oecolution austria

21.03.2023

2 min

Klimapolitik
Erneuerbare Energie
Gesetze

Die Warnung vor der Erderwärmung geht mit der Betonung einher, dass die Mittel zur Linderung und Anpassung an den Klimawandel längst verfügbar sind und entschlossener ergriffen werden müssen. Die Rede ist u.a. von einem raschen Ausbau der Wind- und Solarenergie, von Energiesparen und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, aber auch die Abscheidung und Speicherung von CO2 aus der Atmosphäre. Und es wird mehr Investitionen in Klimaschutz brauchen, schon allein aus diesem Grund werden wir es uns nicht leisten können, die Rechnung ohne die Wirtschaft zu begleichen. Um den notwendigen Spielraum im Budget zu haben, muss unsere Wettbewerbsfähigkeit geschützt werden – Klimaschutz und Wohlstand aus einem Guss.


Der Bericht zeigt für Österreich klare Handlungsstränge auf:


  1. Schluss mit Blindflug-Einzelmaßnahmen und hin zu einer seriösen Umweltpolitik. Es braucht einen umfassenden Plan mit konkreten Budgetabschätzungen, insbesondere dafür, wie der Wandel sozial verträglich gestaltet werden kann. 
  2. Österreich muss schleunigst das Verbot einer dauerhaften geologischen Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CCS-Projekte) aufheben!
  3. Wir haben keine Zeit mehr für Projektumsetzungen, die sich über Jahre oder sogar Jahrzehnte erstrecken. Es braucht eine Fast Lane für Windparks oder den Photovoltaik-Ausbau. Die UVP-Novelle war ein guter erster Schritt, nun ist aber Zeit, dass diese auch konsequent angewendet wird – wägen wir Landschaftsbild- oder Naturschutz-Interessen klug ab. Die Energiewende wird für uns alle sichtbar sein, der Klimawandel aber auch. Wählen wir weise.
  4. Umwelt-Förderungen müssen sinnvoll gestaltet werden. Weg von Klein-Klein-Förderungen, die nur einige wenige betreffen, hin zu Förderungen für die Allgemeinheit. Investieren wir statt in Bobo-Faltrad-Förderungen lieber jeden Cent in Netzausbau, Speicherausbau, Sanierungsmaßnahmen und Co. 


Die Lösungen liegen längst auf dem Tisch, jetzt ist einzig und allein Entschlossenheit gefragt.

Weitere Artikel

Effizienter Klimaschutz: Achim Wambach über die richtigen Maßnahmen gegen den Klimawandel

In der neuesten Podcastfolge von „oeco? Logisch!“ durften wir Achim Wambach Präsident des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, begrüßen.

Hoch die Standards, runter mit den Zöllen – Für eine kluge Handelsstrategie

Das Klima mit günstigen E-Autos aus China schützen? Oder doch lieber die eigene Mobilitätsindustrie stärken? Die Debatte über Strafzölle zeigt, dass nur ein Weg nicht zum Ziel führt.

Lieferketten: Danke, Robert Habeck!

Kommentar: Mit wirtschaftlicher Vernunft und Pragmatismus lassen sich wirtschaftliche, soziale und ökologische Ziele gemeinsam und besser erreichen, sagt oecolution-Geschäftsführerin Elisabeth Zehetner.